Dienstag, 4. August 2015

Letztens am See - Schwanensee und Gansgeschnatter

Dieser stolze Schwan zeigte deutlich, wer Herscher im See ist. Er scheuchte eine Gans mehrfach über das Wasser und hatte richtig viel Tempo drauf.

Das gefiel den Gänsen natürlich nicht, und so gab es dann auch heftigen Widerspruch ;)

Kommentare:

  1. Schöne Fotos :)
    War bei dem Schwan noch ein weiterer oder gar dessen Jungen dabei?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ToastKunst :) es gab einen 2. aber der dümpelte in einiger Entfernung schlafend auf dem See. Junge habe ich keine entdeckt.

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    Schwäne sind sehr schöne Tiere. Ich mag sie, - solange sie auf dem Wasser bleiben. Sobald sie an Land kommen, verziehe ich mich, denn irgendwie fürchte ich mich auch ein wenig vor ihnen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, das kann ich verstehen, wenn so ein Schwan sich groß macht und auf einen zukommt, dann würde ich auch flüchten :)
      LG Eva

      Löschen
  3. Hallo Eva,

    das Foto vom Schwan gefällt mir besonders gut, wie er so das Wasser vor sich her schiebt :)
    Bei uns im Odenwald gibt es ja nicht so viele Wasserflächen, entsprechend wenig Schwäne ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, ja der hatte richtig "Fahrt" drauf und die Gans, die er gescheucht hat, musste kreuz und quer vor ihm ausweichen.
      LG Eva

      Löschen
  4. Liebe Eva, es sind schöne Fotos und der Schwan gefällt mir. Ich würde wie Astrid handeln. Lieber weggehen, ich weiß ja nicht, ob er weiß, dass ich ihn mag. :-)

    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    der Schwan ist wirklich eine Schönheit und Du hast ihn so gut in Szene gesetzt. Die Gänse sind auch bezaubernd auf ihre Art und Weise.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.