Donnerstag, 9. April 2015

Teneriffa - Drachenbaum, Teno-Gebirge und Los Gigantes

 Bei unserem Urlaub auf Teneriffa waren wir natürlich auch in Icod de los Vinos. Dort steht der  älteste Drachenbaum von Teneriffa, manche sagen, der älteste Drachenbaum der Welt. 
Sein Alter wird zwischen 500 und 1000 Jahre geschätzt. Mit seinem Umfang und seiner Höhe ist es ein imposantes Gewächs. Wer sich nur den Baum anschauen möchte, kann diesen sehr gut auch oben vom Kirchplatz aus betrachten.
 


Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Schlucht von Masca. Masca ist ein kleines Dorf, das mit seinen drei Ortsteilen in einer besonders schönen Schlucht des Teno-Gebirges liegt. Der Weg dorthin führt über eine Straße, die einspurig mit vielen Ausweichstellen verläuft. Leider fanden wir in Masca keinen Parkplatz und als wir mit dem Auto auf der anderen Seite den Berg hochfuhren, kam uns ein Bus entgegen. Wir waren heilfroh, als wir die enge Straße passiert hatten. Beim nächsten Mal würden wir die Schlucht als Ausflug mit dem Bus buchen. So konnten wir nur ein paar Bilder auf dem Weg durchs Gebirge schießen.






Blick auf Masca




Hoffen, das keiner entgegenkommt:


Nachdem wir die Schlucht glücklich durchfahren hatten, landeten wir in Los Gigantes. Bekannt ist dieser Ort für seine Steilküste

Die Shogun, ein Segelboot des Schiffsunternehmens Neptuno kreuzte vor den Felsen. Das Unternehmen bietet mit diesem Boot Ausflüge zur Beobachtung von Walen und Delphinen an.


Über Gebirgsstraßen und durch Kiefernwälder ging es dann wieder zurück nach Puerto de la Cruz


Kommentare:

  1. Liebe Eva deine Beiträge sind für mich eine Offenbarung, sie sind eine Wucht. Sie lassen mich wirklich, auch durch deine Worte, an den Reisen teilnehmen. Vielen, vielen Dank. Die Fotos sind alle wunderschön und machen mein Herz weit.
    Danke und noch einen schönen Tag. Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Liebe Margot, ganz lieben Dank für soooo viel Lob! Ich freue mich sehr, dass Dir meine Beiträge so gut gefallen.
      LG und eine schöne Restwoche
      Eva

      Löschen
  2. Hallo Eva,

    sehr beeindruckende Fotos und was für ein Alter, wer der Drachenbaum erzählen könnte, wäre sicherlich sehr interessant ihm zu lauschen :)

    Eine sehr eindrucksvolle Gegend ist dort, Danke für´s Zeigen der schönen Fotos.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, das denke ich auch immer, wenn ich so alte Gewächse sehe. Könnten Pflanzen erzählen, das wäre bestimmt spannend.
      LG Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva, tolle beeindruckende Fotos. Vielen Dank, dass du uns an deinem Urlaub teilhaben löst.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke Andy. Freut mich, dass Dir meine Urlaubsbeiträge gefallen. Mir macht es viel Spaß, die Beiträge zu schreiben.
      LG Eva

      Löschen
  4. Liebe Eva,
    vielen Dank für die wunderschönen Fotos. Den Drachenbaum haben wir auch schon besucht, - beeindruckend. Du machst mit Deinem Blog Lust wieder einmal nach Teneriffa zu fliegen, aber wir waren erst im letzten Jahr zum wiederholten Male dort. Aber wer weiß...
    Weil es mir auf Deinem Blog immer wieder gefällt, nehme ich Dich in meine Blogroll auf.
    LG und einen schönen Tag
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Liebe Astrid. Vielen Dank für Deine lieben Worte. Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog und auch die Bilder so gut gefallen, dass Du mich in Deinem Blogroll aufnimmst. Danke dafür.
      Teneriffa ist landschaftlich wirklich sehr abwechslunsgreich. Da kann man schon mehr als einmal hinfahren.
      Jetzt gehe ich mal bei Dir ein bißchen stöbern.
      LG Eva

      Löschen
  5. Wow, was für ein Baum!
    Ich finde das so beeindruckend, wie alt Bäume werden können und auch ich denke so oft: wenn die reden könnten.... :)
    Und ich hätte gar nichterwartet, dass es so grün dort ist :)
    Tolle Bilder zeigst du uns :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke Angela. Die Insel ist ziemlich vielseitig. Genau genommen handelt es sich bei dem Drachenbaum um ein Agavengewächs und nicht um einen Baum im botanischen Sinn. Es ist wirklich beeindruckend, wie alt Pflanzen werden können, wenn der Mensch sie nicht frühzeitig beseitigt und sie nicht durch die Natur zu Schaden kommen. Ich finde es immer sehr schade, wenn Bäume z. B. gefällt werden, nur weil sie zuviel Licht rauben. Leider gehen wir manchmal zu leichtfertig mit der Natur um.
      LG Eva

      Löschen
  6. Diese Insel ist wirklich unglaublich vielseitig. Ich war noch nie dort, darum freue ich mich sehr, sie hier durch Dich etwas kennenzulernen. Tolle Bilder und es macht mir ja immer wieder unglaublich viel Spaß, Dich noch mal auf Deinen Reisen zu begleiten. Nur in der Kurve wurde mir schon nur durch das Foto mulmig....

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke Sonja, ja, die Straße hatte es wirklich in sich. Die meisten Straßen waren aber sehr gut befahrbar.
      Falls wir nochmals auf Teneriffa Urlaub machen, würden wir in Punta del Hidalgo buchen. Dort hat es uns sehr gut gefallen. Es war nicht so überlaufen und es fand nicht so eine Anmache statt, wie in Puerto de la Cruz.
      Es freut mich sehr, dass Dir meine Bilder Spaß bereiten.
      LG und schöne Woche
      Eva

      Löschen

Danke für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.