Saftiger Pflaumenkuchen mit Streusel und Sahneguss


 Weihnachten ist vorbei. Es waren ruhige und schöne Tage im Kreise der Familie. Gemeinsam Essen und Kaffeetrinken, Spiele spielen und sich viel erzählen, da war keine Zeit fürs Bloggen. Ich wünsche Euch allen daher, Frohe Weihnachten gehabt zu haben :-)

Im Herbst bekam ich leckere Pflaumen von Freunden geschenkt. Wegen der Masse und der nicht vorhandenen Zeit landeten sie erst einmal im Tiefkühler. Zu Weihnachten habe ich ein Rezept ausprobiert, dass sehr gut ankam. Ich habe aus drei Internet-Rezepten eins zusammengewürfelt und war einfach begeistert vom Ergebnis. Hier bekommst Du das Rezept dafür:

1 Springform ca. 26 cm groß

Für den Teig:
150 g Zucker
115 g weiche Butter   
2 Eier
125 g Mehl
1 gestr. Teel. Backpulver
1 Prise Salz

Für den Belag:
500 g entsteinte Pflaumen
1 gehäuften Eßlöffel Zucker
1/2 Teel. Zimt

Für die Streusel:
150 g Mehl
100 g Zucker
75 g weiche Butter

Für den Guss:
ca. 150 ml flüssige Sahne.

Für die Form:
etwas Butter und gemahlene Mandeln.

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
Butter und Zucker schaumig rühren, Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben, die Prise Salz hinzugeben. Alles so lange verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

Die Form mit etwas Butter ausfetten, gemahlene Mandeln draufstreuen, damit der Kuchen sich später gut aus der Form löst. (Nur soviele Mandeln, dass sie an der Butter kleben bleiben.)
Teig hinein füllen.

Pflaumen mit der aufgeschnittenen Seite nach oben, dicht auf den Teig verteilen.
Den Eßl. Zucker mit dem Zimt mischen und über die Pflaumen streuen.
Form in den Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen.
Dafür das Mehl mit dem Zucker mischen und die Butter mit Knethaken unterrühren. Evtl. falls die Butter sich nicht richtig verteilt, mit Händen die Brösel herstellen.

Nach den 15 Minuten Backzeit die Streusel auf den Kuchen geben und den Kuchen noch ca. 40 Minuten weiterbacken. Stäbchenprobe, ob der Teig durch ist, sonst noch ein paar Minütchen weiterbacken.

Den heißen Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit ca. 100 - 150 ml flüssiger Sahne übergiessen.

Schmeckt auch am nächsten Tag noch super lecker...falls etwas übrig bleibt :)

Kommentare:

  1. Eva....ist noch was über?
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Pflaumenkuchen...boah...mit Streusel!!!

    Ich wünsche dir hier auch nochmal alles Gute für 2015! :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. hihi, nein Angela leider alles schon verputzt.
    Dir auch alles Gute für 2015.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus, ist aber nicht mein Fall :)

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) schmeckt bestimmt auch mit anderem Obst.
      LG Eva

      Löschen
  4. Ich bin ja zum Glück nicht so der Kuchenfreund...^^
    Aber es sieht ohne Zweifel lecker aus.

    Bei uns war die Weihnachtszeit ebenso familiär ausgefüllt und ist es auch noch zwischen den Jahren, so dass wir ganz entspannt ins neue Jahr gleiten können.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider mag ich dieses süße Zeug einfach zu gerne, was die Kalorien-Zwerge dann auch gleich veranlasst, nachts die Kleidung enger zu nähen.

      LG Eva

      Löschen

Danke für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.