Dienstag, 15. April 2014

Hurtigruten, die schönste Seereise der Welt - Tag 2

In der Nacht war Zeitumstellung. Das Schiff hinkt im Zeitplan hinterher. Wir haben erstaunlich gut geschlafen. Vom Be- und Entladen in Floro in den frühen Morgenstunden, bekamen wir nichts mit. Die Geräusche des Schiffes während der Fahrt waren nicht störend. Nur beim An- und Ablegen ist die Maschine etwas lauter.  Wir sind früh wach und fit und als wir um 8.00 Uhr im Hafen von Maloy liegen, heißt es erstmal, raus aufs Deck und hinausschauen.


Fischfuttersilos für die vielen Fischfarmen sind zu sehen, die Aqua-Farmen werden uns im Laufe der Reise noch öfter begegnen.

Der Aufenthalt in Maloy ist  nur kurz und so lockt uns das ausgiebige Frühstücksbuffet. Morgens und mittags ist freie Platzwahl. Garderobe ist auf dem ganzen Schiff locker leger, was wir sehr begrüßen. Das Schiff fährt nun ein kurzes Stück auf dem offenen Meer und wir entspannen auf Deck und bestaunen die Landschaft.


Das Lichtspiel von Sonne, Wolken und Meer ist großartig.


Wir nähern uns wieder dem Land. Die kleinen Bootshäuschen am Wasser werden wir während unserer Reise noch öfter bestaunen können.

Gegen 11.30 legen wir kurz in Torvik an. Da wir ab ca. 13.00 Uhr in Alesund einen größeren Aufenthalt haben werden, gehen wir schon früh zum Mittagsbuffet. Die Vielseitigkeit ist enorm und wir schlemmen ausgiebig Fisch bzw. Fleisch und Salat mit Gemüse und anschließend noch leckeren Nachtisch.

Das Schiffshorn verkündet um ca. 12.30 Uhr, dass wir kurz vorm Anlegen in Alesund sind.

Das Schiff landet direkt in der Stadt

und so können wir gleich los starten und ein wenig die Stadt erkunden:

Es ist Sonntag und nicht viel los. Die Einwohner von Alesund sind scheinbar alle auf dem Wasser:

Die Dame vom Fischerdenkmal schaut ihnen zu:
  

Wir sitzen noch für kurze Zeit in der Sonne und genießen den Ausblick, dann heißt es wieder "Leinen los".

Damit der Kapitän den Zeitplan aufholt, wird fast pünktlich um 15.15 Uhr abgelegt. Ein letzter Blick auf Alesund

Weiter geht es an diesem Tag auf dem Wasser. Gegen 17.00 Uhr auf dem Weg nach Molde fährt das Schiff durch den Romsdalsfjord mit Blick auf die Romsdalsalpen



Hin und wieder begegnet uns auch ein Frachtkahn:

Molde, die Stadt ist bekannt durch ihr jährliches Jazzfestival, rückt näher.


Dieses schöne Segelboot will wohl auch dorthin? 

Die Liegezeit in Molde beträgt nur eine 3/4 Stunde und liegt in unserer Abendessenzeit. Daher schauen wir nur kurz von Deck dem Anlegen und Verladen zu

Gabelstapler sind in den Häfen das wichtigste Arbeitsutensil.
.


Wir  begeben uns zum Abendessen. Abends ist der Tisch festgelegt. Es gibt zwei Essens-Sitzungen. Wir haben Glück und sind in der 1. Sitzung ab 18.15 Uhr dabei. Gespannt warten wir darauf, wo wohl unser Tisch ist. Es ist unglaublich, aber auch hier haben wir sagenhaftes Glück. Ganz hinten im Heck, direkt in der Mitte vom Heck, Tisch 32, mit tollem Ausblick nach draußen, werden wir die nächsten Abende dinieren.
Es gibt jeden Abend ein Drei-Gänge-Menü. Mein Göttergatte mag nicht so gerne Fisch. Auch darauf wird Rücksicht genommen. Er hat eine ikke fisk Karte erhalten, was soviel heißt, wie "kein Fisch bitte". Die kann er jetzt jeden Abend vorlegen und erhält dann statt Fisch, Fleisch auf den Teller.
Wir sitzen zu viert am Tisch und verstehen uns mit unseren Tischnachbarn auf Anhieb sehr gut.
Gegen 19.45 Uhr kommt die Durchsage, dass es Kaffee und Tee auf Deck 7 im Anschluss an das Abendessen gibt. Ein dezenter Hinweis, den Tisch für die zweite Essensrunde zu räumen.

Wir gehen lieber nochmals an Deck und ein wunderschöner Sonnenuntergang verabschiedet uns von einem tollen Tag:

Du bist bei Tag 2. 
Hier geht es zu den anderen Tagen:
Tag 12
Tag 11
Tag 10
Tag 9
Tag 8
Tag 7
Tag 1

Noch mehr Bilder zur Hurtigrutenfahrt findest Du auf meiner Foto-Seite:
http://www.wurkseln.de/fotos/hurtigru.htm

Kommentare:

  1. Auch der zweite Teil Deiner Reisebeschreibung hat mich wieder gefesselt,
    die Bilder haben mir durchweg gefallen - muss wirklich eine tolle Fahrt sein.

    Lieben Gruß und einen netten Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Björn. Ich freue mich, dass Dir mein Reisebericht und die Bilder gefallen.
      LG und einen sonnigen Tag
      Eva :)

      Löschen
  2. Was ein herlicher Tag liebe Eva und einen tollen Reisebericht mit herlichen beeindruckenden Fotos, ich bin begeistert.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Angelika. Es ist schön, Deine Begeisterung über meinen Bericht zu spüren, das motiviert zum weiterschreiben :)
      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva was soll ich schreiben, einfach wunderschön. Deine Aufnahmen wieder ganz toll, einschließlich deiner Reportage. Es scheint nur ziemlich kalt zu sein, was mir nicht so gefällt ... :-)

    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margot, vielen Dank. An dem Tag war es zwar kühl, und durch den Fahrtwind auf Deck fühlten sich die 10 Grad plus auch eher wie 2 Grad an, aber es wurde 2 Tage danach erst richtig kalt. Zum Glück hatten wir uns vorher noch winddichte Hosen gekauft. Ohne die, hätten wir sicher nicht soviel Zeit auf Deck verbracht.
      LG
      Eva

      Löschen
  4. Herrliche Aufnahmen, Eva.
    Das vierte und letzte Bild sind einfach wahnsinnig schön!
    Ich finde es auch eine wirklich tolle Idee von Dir, den Reisebericht so wie ein Tagebuch zu schreiben. So habe ich das Gefühl, ich kann mit Euch aufs Deck und all das miterleben. So was mag ich unglaublich gerne und Du machst mir richtig Lust auf eine Schiffsreise... Schade nur, dass der Bericht irgendwann zu Ende ist. Ich freue mich jetzt schon immer immer richtig drauf.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank Sonja. Ich freue mich, dass Dir die Art der Berichterstattung gefällt. Für mich ist es ein nochmal Nacherleben der Reise und es ist zwar viel Arbeit, macht aber auch wahnsinnig viel Spaß. Ich hätte auch nie gedacht, dass eine Schiffsreise so schön sein kann. :) Die Reise ging ja über 12 Tage also hast Du noch ein paar Berichtstage vor Dir ^^
      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen
  5. Besonders die Landschaftsfotos, einfach umwerfend..... LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur die Bilder, die Landschaft in natura ist es auch :)
      LG Eva

      Löschen
  6. Da hast du eine Reise machen dürfen von der sehr viele Menschen träumen - toll!

    Schöne Bilder und fantastische Landschaft.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Monika :) ja, es war wirklich toll und ich kann diese Reise wirklich empfehlen!
      Lieben Gruß
      Eva

      Löschen

Danke für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.